Lasik & Femto OP Kosten, Risiken & Behandlung in Deutschland

Die Lasik (Laser-in-situ-Keratomileusis) Methode gehört zu den beliebtesten und auch sichersten Eingriffen, wenn es darum geht, die Augen mittels eines Laserstrahls von der Kurz- oder Weitsichtigkeit zu befreien. Das Verfahren, das seit 1990 im Einsatz ist, wird von den meisten Augenärzten genutzt.


Wer nach Lasik Mannheim im Branchenbuch sucht, der wird mit Sicherheit mehr als einen Treffer landen und auch bei der Suche Lasik Stuttgart gibt es viele Einträge. So erschließen sich die Kosten einer Lasik-Behandlung bei einer Besprechung vor Ort.

glasses 2Was versteht man unter dem Lasik Verfahren?

Mit der Lasik Methode ist es möglich, die Augen in einer relativ kurzen Zeitspanne und mit wenig Aufwand zu behandeln, was vor allem dem Patienten zugutekommt, der nicht für lange Zeit auf dem OP-Tisch liegen muss. Zudem gilt Lasik als eine sehr sichere Methode, um die Augen zu lasern, denn das Verfahren wurde im Laufe der letzten 20 Jahre immer mehr verbessert und verfeinert.

Beim Lasik-Verfahren wird mithilfe des Laserstrahls die Hornhaut des Auges in sehr dünnen Schichten abgetragen, und zwar so lange, bis die Fehlsichtigkeit komplett verschwunden ist. Die Hornhautkrümmung wird durch Lasik verändert und damit das Sehvermögen so verbessert, dass der Patient nach dem Eingriff weder eine Brille noch Kontaktlinsen braucht.

Femto: ein anderes Verfahren neben Lasik

Neben dem bekannten und beliebten Lasik Verfahren hat der Augenarzt noch andere Möglichkeiten, um die Augen zu behandeln, so zum Beispiel mit Femto Lasik. Unter Femto Lasik versteht man einen speziellen Laser, der die Hornhaut mit einem sogenannten Sekundenlaser abträgt. Wer sich für einen Lasek Eingriff entscheidet, der kann unter Umständen ein wenig Geld sparen, denn dieses ebenfalls sehr bewährte Verfahren gehört auch zu den Möglichkeiten, um die Kurz- oder Weitsichtigkeit mithilfe eines Lasers zu korrigieren.

Anders als beim Lasik Verfahren wird beim Lasek Verfahren die Lamelle der Hornhaut, der Flap, mit Alkohol gelöst, damit der Augenarzt dann das darunter liegende Gewebe mit dem Laser abtragen kann. PRK ist das älteste Verfahren, das die Augenchirurgie kennt und das in der heutigen Zeit kaum noch verwendet wird. Beim PRK wird die Hornhaut abgeschabt und diese Methode ist leider immer noch mit Schmerzen verbunden.

Lasik Risiken: Durch Lasik völlig schmerzfrei

Neben der großen Präzision hat die Behandlung mit Lasik einen weiteren Vorteil, denn der Eingriff ist für den Patienten komplett schmerzfrei. Zwar wird in der Regel eine kleine örtliche Betäubung gegeben, aber auch ohne lokale Narkose würde der Patient nichts spüren.